Willkommen bei Freedivershop.de! Anmelden | Registrieren | Connect with Facebook
Freediver Shop - Deutschland ( Internationales Geschäft )
Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Einen Tauchanzug für das Freitauchen und Speerfischen auswählen

Einen Tauchanzug für das Freitauchen und Speerfischen auswählen

 

Es gibt eine Auswahl an Tauchanzügen für das Freitauchen und das Speerfischen, hergestellt aus unterschiedlichen Materialien, Innenfutter oder Farben. Dieser Artikel bietet eine Erklärung über die unterschiedlichen Arten von Tauchanzügen und wonach Sie schauen sollten, wenn Sie einen Tauchanzug für das Freitauchen und Speerfischen auswählen

Dies hier sind unterschiedliche Modelle von Freitauchanzügen, die wir im Verlauf des Artikels im Detail beschreiben werden, aber alle Freitauchanzüge haben eine Sache gemeinsam; Alle echten Neoprenanzüge zum Freitauchen und Speerfischen sind offenporige (Open-Cell) Neoprenanzüge oder “halbtrockene” Neoprenanzüge. Sie sehen den Neoprenanzügen sehr ähnlich, die beim Sporttauchen benutzt werden, aber sie funktionieren auf eine komplett andere Art und Weise.

Offenporige (Open-Cell) Neoprenanzüge

Alle Anzüge sind aus Neopren hergestellt, einer Art aufgeschäumtem Gummimaterial. Standard Neoprenanzüge, wie die, die normalerweise im Bereich des Sporttauchens benutzt werden, sind doppelt gefüttert, was bedeutet, dass sie eine Stofflage, wie etwa Nylon, auf beiden Seiten haben (die Seite, die Kontakt mit dem Körper des Tauchers hat und die Seite, die Kontakt mit der Außenwelt hat), die das Neopren bedeckt, aus dem die Anzüge bestehen. Diese Art von Neoprenanzügen erlaubt das Eindringen einer Wasserschicht in den Anzug, so dass eine Barriere zwischen dem Körper des Tauchers und dem Neoprenanzug selbst entsteht.

Solange der Taucher sich während des Tauchgangs bewegt und Körperwärme produziert, was bei einem Sporttaucher der Fall ist, wird diese Wasserschicht im Inneren des Anzugs erwärmt und hält den Taucher warm.

Während diese Art von Neoprenanzügen für das Sporttauchen sehr gut funktioniert, eignet sie sich nicht besonders gut für die Freitaucher und Speerfischer, die einen Großteil Ihrer Zeit entspannt sind , atmen und Ihre Tauchgänge vorbereiten; Sie erzeugen nicht so viel Körperwärme wie die Sporttaucher, die permanent aktiv sind während ihres Tauchgangs und werden es nicht schaffen, diese Wasserschicht in einem Standard Neoprenanzug zu erwärmen – was dazu führt, dass ihnen relativ schnell kalt wird.

Die Art und Weise, wie man mit dem Frieren der Freitaucher und Speerfischer um geht, ist die Benutzung eines offenporigen oder eines “halb trockenen” Neoprenanzugs. Ein offenporiger Neoprenanzug ist hauptsächlich aus dem gleichen Neopren hergestellt, aus dem alle Neoprenanzüge hergestellt werden, jedoch hat er nicht die Stofflage auf der Innenseite des Neoprenanzuges (die Seite, die mit der Haut des Tauchers in Kontakt kommt), sondern die oberste Schicht des Neoprenmaterials ist quasi abrasiert, was zu einer durchlässigen, aber trotzdem versiegelten Oberfläche führt, die auch als offenporiges (Open-Cell) Neopren bezeichnet wird.

Wenn das offenporige Neopren mit der Haut des Tauchers in Kontakt kommt, klebt es buchstäblich mit einem Vakuum-Effekt daran fest und verhindert sehr wirksam jeglichen Wasserfluss in oder aus dem Neoprenanzug heraus. Das Ergebnis ist , das im Gegensatz zu der Wasserschicht , die permanent erwärmt werden muss, um den Taucher von der näheren Umwelt abzuschirmen, das Neopren Material selbst als eine Isolierung fungiert und viel effektiver darin ist, jegliche Körperwärme zu erhalten, die von dem Taucher erzeugt wird.

Der Wärmeerhaltungseffekt von dem offenporigen Neopren ist so extrem, dass ein gutsitzender 5mm offenporiger Neoprenanzug einen Taucher für 40-50 Minuten in Eiswasser (0° Temperatur) warm halten kann.
 

Elios freediving Wetsuits
 




Arten von Neopren

Das Neopren-Material, welches für offenporige Neoprenanzüge verwendet wird, ist im Allgemeinen weicher und ermöglicht einen größeren Bewegungsspielraum , im Vergleich zu Standard Sporttauch-Neoprenanzügen. Das am meisten verwendete Neopren-Material für die Neoprenanzüge der Freitaucher und Speerfischer ist (von dem widerstandsfähigsten bis hin zum weichsten); Ecoline, Nam-Liong, Heiwa, Yamamoto/Sheico, Yamamoto-45.

Die unterschiedlichen Arten von Neopren variieren durch ihren Weichheitsgrad (Komfort) und die Widerstandsfähigkeit, je weicher ein Neopren-Material ist, desto weniger widerstandfähig ist es und dadurch anfällig für Risse , wenn es mit Objekten wie einem Riff oder einem Unterwasserfelsen in Kontakt gerät.

Neoprene




Äußere Schicht

Wir haben jetzt alles wissenswerte über die innere Schicht unserer Freitauchen und Speerfischen Neoprenanzüge (offenporig) abgehandelt und jetzt ist es Zeit sich mit der äußeren Schicht unserer Tauchanzüge zu beschäfftigen. Freitauchen und Speerfischen Tauchanzüge sind mit oder ohne eine äußere Schicht ausgestattet.

1. Beschichtete Neoprenanzüge

Beschichtete Neoprenanzüge sind Neoprenanzüge mit einer äußeren Beschichtung, die aus einem Material besteht, wie etwas einem extem widerstandsfähigen Nylonstoff, der die Außenseite des Neoprenanzuges bedeckt.


Während ein beschichteter Neoprensanzug Unterwasser mehr Widerstand erzeugt, im Vergleich zu einem Smoothskin / Superskin Neoprenanzug, sind sie um einiges widerstandsfähiger gegen Risse und andere mögliche Beschädigungen, dank der schützenden Schicht.

Beschichtete Neoprenanzüge sind in verschiedenen Tarnmustern erhältich und werden für gewöhnlich von Freitauchern und Speerfischern benutzt.

2. Smoothskin / Superskin Neoprenanzüge

Neoprenanzüge ohne eine äußere Beschichtung haben kein Material, was die äußere Oberfläche des Neoprens bedeckt. Statt dessen ist die äußere Schicht des Neoprens komplett weich. Diese Art von Freitauchen und Speerfischen Neoprenanzügen nennt man einen  “Smoothskin” oder “Superskin” Tauchanzug.

Smoothskin Tauchanzüge haben einige Vor- und auch Nachteile, verglichen mit einem beschichteten Tauchanzug. Sie erzeugen viel weniger Widerstand unter Wasser als beschichtete Tauchanzüge und ermöglichen dem Taucher dadurch sich Unterwasser viel rascher zu bewegen und sie trocken sofort, nachdem der Taucher das Wasser verlassen hat und halten ihn außerhalb des Wassers warm, auch bei kühlen Temperaturen.

Der größte Nachteil zu einem Smoothskin Tauchanzug ist, dass der Tauchanzug ohne eine äußere Beschichtung um den Neoprenanzug zu schützen, viel anfälliger für Risse und Beschädigungen durch die Umgebung ist.

Smoothskin Tauchanzüge sind in verschiedenen Tarnmustern erhältlich und werden für gewöhnlich bei Freitauchen Wettbewerben und von erfahrenen Speerfischern und Freitauchern gleichermaßen benutzt.

Elios Freediving Wetsuits

 




Sie haben nicht gefunden wonach Sie gesucht haben?

Unser Kundenservice Team wird Ihnen sehr gerne behilflich sein, sollten Sie Fragen oder ein Anliegen haben. Wenn Sie Hilfe oder Unterstützung bei der Auswahl des für Sie am besten geeignetsten Produktes haben, schreiben Sie uns bitte kurz ein paar Zeilen an support@freedivershop.de oder schicken Sie uns eine Nachricht mit Hilfe des Kontaktformular auf unserer Seite und einer unserer Vertreter wird sich so bald wie möglich bei Ihnen melden.

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unsere Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK